Information und Qualifizierung für Führungskräfte zu Mobbing und Konfliktbewältigung

Führungskräfte nehmen in Bezug auf das Betriebsklima und die Unternehmenskultur eine Schlüsselposition ein. Ihre soziale Kompetenz, ihr Gespür für gruppendynamische Prozesse und ihr Geschick im Umgang mit der Mitarbeitergruppe entscheidet wesentlich über deren Motivation, Leistungfähigkeit und Leistungsbereitschaft. Wir qualifizieren diesen Personenkreis praxisnah in Absprache nach Ihren Bedürfnissen in Seminaren oder durch Supervision und Coaching.
 

1. Kompaktinfo Mobbing

Inhalte:

  • Was ist Mobbing und welchen Folgen hat es?
  • Woran ist Mobbing zu erkennen?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten hat der Vorgesetzte?
  • Welche Aufgabe kommt der Führungskraft zu?

Dauer: 2 – 3 Stunden

 
2. Mobbing und zwischenmenschliche Konflikte im Betrieb produktiv bewältigen

„Was denn noch...“ sagen viele Führungskräfte. Überlastet von ihren vielen Sach- und Fachaufgaben neigen sie dazu, die atmosphärischen Störungen nicht rechtzeitig wahrzunehmen und für nicht so wichtig zu halten. Doch unbearbeitet gären die Probleme weiter und erfordern - dann wenn sie kaum noch konstruktiv gelöst werden können - immensen Arbeits- und Energieaufwand und damit hohe Kosten.

Schwerpunkte:

  • Welche Erfahrungen liegen zur Beratung und Unterstützung Betroffener vor?
  • Welche Aufgabe kommt der Führungskraft zu?
  • Was ist im konkreten Beratungsprozess zu beachten?
  • Welche Vorgehensweise ist bei Mobbing sinnvoll?
  • Wie baue ich eine konstruktive Konfliktlösung auf?
  • Welche Ansatzpunkte zur Vorbeugung gibt es?

Methode: Fallbearbeitung, konkrete Problemfälle der Teilnehmenden, Referate, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele, Unterlagen

Dauer: 1 – 2 Tage

 
3. Konflikte erkennen und erfolgreich bewältigen

Grundlegendes Wissen über Ursachen, Erscheinungsformen, Verlauf und Lösungsmöglichkeiten von Konflikten wird vermittelt und auf die Alltagserfahrung der Teilnehmer umgesetzt. Sie lernen, konflikt­trächtige Situationen und Rahmenbedingungen frühzeitig zu erkennen und zu entschärfen. Sie werden mit dem Ablauf von Konflikten vertraut und können einen bestehenden Konflikt effizient aufarbeiten.

Methoden: Lehrgespräch, praktische Übungen, Rollenspiel, Einzel- und Gruppenarbeit. Ausgangspunkt und Ziel sind die konkreten Erfahrungen der Teilnehmer.

Dauer: flexibel (ideal sind 2 Tage Klausur und anschließend 2 x 2 Stunden in achtwöchigem Ab­stand, um einen erfolgreichen Transfer in die Alltagssituation zu sichern)

 
4. Konstruktiv führen – Kooperation gestalten

Die Teilnehmer erkennen und reflektieren ihren eigenen Führungsstil und sind in der Lage, ihn funktional zu gestalten. Sie wissen um gruppendynamische Prozesse und ihre Handhabe und können eine Gruppe motivieren, arbeitsfähig halten und ihre Potentiale optimal nutzen.

Methoden: Lehrgespräch, praktische Übungen, Rollenspiel, Einzel- und Gruppenarbeit; Ausgangspunkt  und Ziel sind die konkreten Erfahrungen der Teilnehmer

Dauer: flexibel (ideal sind 2 Tage Klausur und anschließend 2 x 2 Stunden in achtwöchigem Ab­stand, um einen erfolgreichen Transfer in die Alltagssituation zu sichern)

 
5. Führung gestalten durch Kommunikation und Gespräche

Das Gespräch im Arbeitsalltag, zu bestimmten Anlässen und in regelmäßigen Abständen, ist eines der wichtigsten Führungsinstrumente. Eine besondere Herausforderung bilden Konflikt- und Kritikgespräche. Das Seminar schafft die Grundlage für eine zielgerichtete Gesprächsführung. Das Vorgehen insbeson­dere bei Konflikt- und Kritikgesprächen wird erarbeitet und auf Wunsch im Rollenspiel geübt.

Methoden: Lehrgespräch, praktische Übungen, Rollenspiel, Einzel- und Gruppenarbeit; Ausgangspunkt  und Ziel sind die konkreten Erfahrungen der Teilnehmer

Dauer: flexibel (ideal sind 2 Tage Klausur und anschließend 2 x 2 Stunden in achtwöchigem Ab­stand, um einen erfolgreichen Transfer in die Alltagssituation zu sichern)

 
6. Supervision und Coaching

Eine konstruktive Unternehmens- und Konfliktkultur ist kein Zufallsprodukt. Zur Qualitätssicherung und Unterstützung angehender Führungskräfte in der Entwicklung eines angemessenen Führungsstils und dem sicheren Handling sozialer Prozesse bewährt sich die Reflexion der eigenen Erfahrungen in kleinen Gruppen oder im persönlichen Gespräch. Auch erfahrene Führungskräfte profitieren von einem Austausch erfolgreicher Lösungsstrategien und Führungsmuster. Auf diese Weise ist es möglich, die herrschenden Spielregeln im Auge zu behalten und Fehlentwicklungen frühzeitig entgegenzusteuern.

In sozial schwierigen und konflikthaften Situationen bieten wir eine intensive Einzelbegleitung.
Formen: punktuelle oder regelmäßige Gruppe, Einzelberatung (Coaching)


Konsens Gesellschaft zur Gestaltung fairer und humaner Arbeitsbeziehungen e.V.
Postfach 83 05 45    81705 München     Tel.: 089 / 90 93 90 94    Fax: 089 / 90 93 90 96
E-Mail: info@konsens-consulting.de