Neues aktuell

Otto Berg wird mit der Medaille München leuchtet geehrt

09.10.2019 10:40

Otto Berg, Mitbegründer der Mobbing Beratung München,
wird von Bürgermeister Pretzl mit der
Medaille „München leuchtet“
für sein über 25-jähriges Engagement geehrt


Bildnachweis: Michael Nagy/Presseamt München
V.l.n.r.: Ludwig Gunkel, Bürgermeister Manuel Pretzl, Otto Berg, Wilfried Dormann

Bürgermeister Manuel Pretzl überreichte im Rathaus am Mittwoch, 9. Oktober 2019 die Medaille „München leuchtet – Den Freundinnen und Freunden Münchens“ an Otto Berg in Anerkennung für sein besonderes Engagement als Mitbegründer und Leiter des Mobbing Telefons.

Otto Berg, Mitbegründer und seit 1993 ehrenamtlich aktiv für ein faires und respektvolles Miteinander am Arbeitsplatz, wird damit für sein jahrelanges Engagement von der Landeshauptstadt München geehrt.

Im Kreise von Mitstreitern, Familie und Freunden nahm er die Anerkennung entgegen.

„Für mich“, sagt Otto Berg, „ist dies auch eine Wertschätzung unserer längjährigen Arbeit. In dieser Zeit konnten wir vielen verzweifelten Menschen helfen und den Weg zurück zu Gesundheit und Arbeit unterstützen.“

Die „Mobbing Beratung München“ wurde im Herbst 1993 gegründet. Die Aktiven der Mobbing Beratung München engagieren sich seit 26 Jahren ehrenamtlich für Fairness und Respekt am Arbeitsplatz. Sie unterstützen Menschen, die akut am Arbeitsplatz von Konflikten und Mobbing betroffen sind, Wege aus der Krise zu finden.

Ein besonderer Verdienst hierbei gebührt Otto Berg, geboren und wohnhaft in München, Kaufmann, geb. 1940, langjährige, erfolgreiche Tätigkeit in der Finanzbranche. Nach einer schweren Augenerkrankung wurde er durch langanhaltendes Mobbing aus dem Betrieb gedrängt und hat seinen Arbeitsplatz verloren. 1993 Mitbegründer der Mobbing Beratung München, Leiter des Mobbing Telefon München, berät und informiert seit 1993 zweimal wöchentlich Betroffene und Vorgesetzte am Mobbing-Telefon. Seit 26 Jahren setzt er sich ehrenamtlich mit großem Engagement für Menschen ein, die durch Konflikte und Mobbing verunsichert und verzweifelt sind. Dabei ist er durch seine eigene Erfahrung ein sehr glaubwürdiger Ansprechpartner.

 

Zurück